WordsFlow: Die fehlenden Exportoptionen umschiffen

Ich liebe die Möglichkeit, über WordsFlow Word-Dokumente aus vorhandenem InDesign-Text zu exportieren und dabei gleich eine Verknüpfung anzulegen. Die exportierte Word-Datei kann dann in Word bearbeitet werden, Änderungen werden über einen Mausklick nach InDesign übernommen.

Doch mit welchen Importoptionen wird aktualisiert, respektive mit welchen Optionen wurde das Word-Dokument exportiert? Leider gibt es keine Möglichkeit, beim Export die Optionen zu bestimmen.WordsFlow nutzt beim Export und beim Aktualisieren die zuletzt benutzten Word-Importoptionen von InDesign. In InDesign gibt es keine Möglichkeit, diese Optionen über die Oberfläche einzustellen. Vielmehr geht dies nur bei einem Word-Import, wenn die «Importoptionen» angezeigt werden:Bevor ich mit WordsFlow einen Export mache, importiere ich immer zuerst eine Word-Dummy-Datei. An dieser kann ich dann die Importoptionen einstellen, die beim Export mit WordsFlow verwendet werden sollen.


Keine Beiträge verpassen?


War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 0 )
Passende Themen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.