WordPress einfach im Frontend übersetzen

Neulich bin ich auf ein simples Plugin gestossen, welches eine einfache Übersetzung einer WordPress-Seite ermöglicht: TranslatePress.

In einem Customizer-ähnlichen Editor kann man die Seite bearbeiten:

Gut zu wissen:

  • Das Plugin ist kompatibel mit dem Elementor Page Builder (ausgenommen ist ein Widget mit animierten Headlines).
  • Wer einen API-Key von Google Translate hat, kann die Seite automatisch übersetzen lassen, danach lässt sie sich händisch überarbeiten.

Das Plugin eignet sich für einfache Seiten, die eine simple Lösung brauchen. Ansonsten ist das Plugin WPML empfehlenswert.

Für eine zweisprachige Seite ist das Plugin kostenlos, danach kostet es ab 80 Euro pro Jahr. In der Pro-Version gibt es auch eine SEO-Funktion, Übersetzer-Accounts und noch andere Features.


Keine Beiträge verpassen?






War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 2 )
Passende Themen
Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Tom Mayer vor 2 Monaten

    TranslatePress müsste ich in dem Fall also mal ausprobieren. Ansonsten… ist ja Polylang schon viel schlanker und eleganter als der Dynosaurier WPML, dessen Bedienung sowas von holpert.

    Please wait...
    • Simea Merki vor 2 Monaten

      Ja genau, WPML ist super, aber riiiesig. Manchmal zu gross.

      Please wait...