Worauf ist zu achten bei der Erstellung von barrierefreien Dokumenten?

Worauf ist zu achten bei der Erstellung von barrierefreien Dokumenten?

Kleine Checkliste für barrierefreie PDF-Dokumente

Letzte Woche hatte ich Klaas Posselt (mein absoluter Barrierefreie-Dokumente-Mentor) dazu befragt, was denn eigentliche diese barrierefreien PDFs seien. Okay, ich gebe es zu, die Fragen habe ich für diejenigen gestellt, die sich entweder noch nie mit dem Thema beschäftigt haben oder jetzt endlich damit beschäftigen müssen. (Link zum Beitrag)

Klaas hat uns hier einen kleinen Einblick gegeben, worauf es ankommt. Und ich habe mit ihm vor Jahren schon immer wieder diese Themen diskutiert.

Ich persönlich habe meine eigene kleine Checkliste erstellt, die natürlich nur 70 bis 80 % der Anforderungen abdeckt. Der Rest ist – wie beim Pareto-Prinzip: Feinarbeit. Die muss sein. Aber die 80% lassen sich wunderbar vorbereiten!

  • Jeder Absatz bekommt ein Absatzformat mit Export-Tag. Kennen wir aus dem HTML
  • Tabellen brauchen Tabellenköpfe!
  • Das Dokument braucht ein generiertes Inhaltsverzeichnis (Absatzformate lassen grüssen!)
  • Hyperlinks und Querverweise erstellen und überprüfen.
  • Die Sprache muss korrekt eingestellt werden. Schliesslich soll mit richtigen Akzent vorgelesen werden.
  • Bilder und Grafiken brauchen eine alternative Beschreibung
  • Eine Lesereihenfolge muss definiert werden (Artikel-Panel in InDesign)

… Aber das hier sind die 80%-To-Dos, die schon mal vorbereitet werden können.

Im ersten Teil des „Mini-Interviews“ ging es um den Überblick, im zweiten Teil dann um ein paar konkrete Tipps. Und ja, wer da tiefer einsteigen will, kommt wohl nicht drumherum, ein wenig Zeit zu investieren.

Webseite zum Buch & im Video angesprochene Links

Endlich ist auch sein Buch Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen, in welches ich schon in der Rohfassung rein schnuppern durfte, auf dem Weg von der Druckerei zur Buchhandlung (und dann auch zu mir und meinen Workshop-Teilnehmern). Als E-Book wird es wohl auch dieser Tage online gehen, barrierefrei – versteht sich.

Wer will eins?

Jetzt hab ich so geschwärmt von Klaas und seinem Buch. Glaub mir, du willst eins. Kriegst du! Vielleicht.

Mit einer Prise Kreativität und einer Portion Glück:
Schreib in die Kommentarspalte, warum du das Buch brauchst. 
Bei zwei Leuten mit den besten Begründungen landet das Buch im Briefkasten.

Wir lassen dir den Juni Zeit und Ende des Monats schicken wir der Gewinnerin oder dem Gewinner das Buch zu!

Warum willst du das Buch?


Keine Beiträge verpassen?






War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 11 )
Passende Themen
Kommentare (11)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Heike Burch vor 4 Monaten

    So, nun hat die Glücksfee zugeschlagen.
    Da es mehr als eine tolle Antwort gab, haben wir gelost. Hier der online-Beweis 🙂

    https://www.publishingblog.ch/wp-content/uploads/2019/07/Barrierefrei-2.mp4

    Insa, kannst du dich bei mir melden, ich schick dir dann das Buch zu!
    Meine Kontaktdaten findest du auf http://www.moliri.com!

    Viel Freude mit dem Buch!
    Liebe Grüsse, Heike

    Please wait...
  2. Felix vor 4 Monaten

    Klaas’s geballtes Know-how, das er zwischen diese Buchdeckel komprimiert hat, soll mir der Treibstoff sein, um auf dem für die Menschheit so wichtigen Flug zum fernen Nebel der barrierefreien tragbaren Dokumente die nächste, entscheidende Qualitätsstufe zünden zu können. Bin ich damit endlich auf meiner orbitalen Flughöhe unterwegs, soll es mir als verlässliches Board Manual und zur steten Orientierung dienen – denn auf Ground Control ist in diesem Bereich bekanntlich kein Verlass mehr.
    T-0: Solid rocket booster ignition and liftoff!

    Please wait...
  3. Insa vor 4 Monaten

    Hallo Heike – du hast doch gesagt, ich will eins … :D.
    Klaas ist einfach cool – ich folge seinem YouTube-Kanal schon seid langem und viele Tipps und Tricks habe ich von Ihm gelernt. Danke Klaas :)! Man nur besser werden. Ich kann nicht ohne fremde Hilfe das Thema barrierefreie PDFs beackern – dafür brauche ich Klaas! Ist doch wohl selbstverständlich!

    Please wait...
    • Heike Burch vor 4 Monaten

      Na dann: Viel Glück! Musst noch ein wenig warten!
      Liebe Grüsse, Heike

      Please wait...
  4. Robert vor 4 Monaten

    Klaas hat sich das Thema wirklich einverleibt. Ich habe ihn selbst schon auf der InDesign User Group erlebt.
    Das Thema führt (zumindest in meinem Umfeld) ein Schattendasein. Schade eigentlich. Dafür ist es viel zu interessant. Dem will ich durch gezielten Wissensaufbau entgegenwirken. Denn mit PDFs gehen wir ja tagtäglich um.

    Please wait...
    • Heike Burch vor 4 Monaten

      Hallo Robert!
      Na dann wünsche ich dir viel Glück!

      Sehen wir uns am Freitag auf der IDUG?
      Liebe Grüsse, Heike

      Please wait...
  5. N. Zoller vor 4 Monaten

    Da ich täglich immer wieder mit PDFs konfrontiert bin und immer wieder gerne mit PDFs herumtüftle wäre genau dieses Buch eine Bereicherung für mich und meinen Job 🙂

    Please wait...
    • Heike Burch vor 4 Monaten

      Auch dir: viel Glück! Bei den vielen Kommentaren hier hätten wir ruhig mehr verlosen sollen…
      Liebe Grüsse, Heike

      Please wait...
  6. Peter Gantner vor 4 Monaten

    Hallo Häme,
    in unserem Arbeitsumfeld wird das Thema Bartrierefreiheit stark diskuttiert. Auch in der PDF-Ausbildung meiner Lernenden (7 in 3 Lj.) möchte ich dies vermitteln.
    Über eine kostenlose Ausgabe, die nur in der Berufsbildung für Interactibve Media Designer EFZ und Mediamatiker EFGZ eingesetzt wird, würden wir uns wirklich sehr freuen.
    Liebe Grüsse
    Peter

    Please wait...
  7. Marco vor 4 Monaten

    Hallo,

    ich würde mich ebenfalls über ein Exemplar freuen. Hier und da habe ich bereits barrierefreie PDFs erstellt, habe aber den Eindruck, dass das so ein weites Feld ist, dass ich jedesmal wieder von Vorne anfange und über neue Steine stolpere. Klaas hat mir bei HilfDirSelbst schon den einen oder anderen wertvollen Tipp gegeben. Gerne würde ich sein gesammeltes Wissen nutzen, um mich für dieses Thema besser zu wappnen.

    Viele Grüße
    Marco

    Please wait...
  8. Thomas vor 4 Monaten

    Ja ich will. Besser: Ich möchte gerne ;-).

    Wenn man mit barrierefreien Websites und CMSen arbeitet, ist das Thema im Fokus.
    Und es sollte nie als „Extra” sondern als „Bestandteil” einer Website-Konzeption oder eine Print-Aktion / -Kampagne stehen.
    Alle mitnehmen ist das Ziel!

    Please wait...