Webdesign-Trends 2018 – Bewegende Aussichten

Gerade erst schien das Jahr 2017 begonnen zu haben – und schon klopft das neue Jahr an der cubetech Türe. Wir wagen einen Blick durch den Türspalt um zu sehen, welche Webdesign-Trends sich dahinter verbergen und uns im Jahr 2018 erwarten.

 


TYPOGRAPHIE DER NÄCHSTEN GENERATION

Wer glaubt, schöne Typografie habe nur etwas in verstaubten Büchern, nicht aber im Web zu suchen, täuscht sich gründlich. Denn auch online werden Schriften immer wichtiger. Dies will uns das Jahr 2018 beweisen. Eine Schrift ist viel mehr als nur eine Anreihung von Buchstaben – denn jede Schrift unterstützt den Meinungsgehalt einer Aussage durch ihr Aussehen beträchtlich.

Ganze Firmen setzen auf die Wirkung «ihrer» Schrift. Nehmen wir zum Beispiel Facebook. Jeder kennt die Form des blauen Facebook-F. Anhand dieser Schrift erkennen wir sofort, welche Firma sich dahinter verbirgt. So überrascht es nicht, dass manche Firmen eigene Hausschriften kreieren lassen, um eine hohe Wiedererkennbarkeit zu gewährleisten.

Auch der Trend zu minimalistischen Webdesigns setzt dabei voll auf die Kraft und Wirkung, die eine Schrift auszulösen vermag. Dieser Trend hat dazu einen sehr praktischen Nebeneffekt: in der heutigen Zeit, wo die Aufmerksamkeitsspanne enorm kurz und die Geduld entsprechend gering ist, wirken sich schlanke Websites mit wenigen Bildern und viel Typo sehr positiv auf schnelle Ladezeiten aus. Das belohnt die Leser mit guter Lesbarkeit und kurzen Wartezeiten und ist nebenbei sogar noch SEO-förderlich.

 

Typography

 


Das Comeback der Animationen

Hört man das Stichwort «Web-Animationen», denkt man auch heute noch sofort an nervende, blinkende und hüpfende Elementen, die eher stören als hilfreich sind. Diese Zeiten sollen nun endgültig vorbei sein. 2018 läutet eine neue Ära der Animationen ein, welche nativ und vollkommen userfreundlich ist. Gute Animationen wirken lebendig und natürlich – sie inspirieren und erzählen eine Geschichte. Dadurch entsteht ein immersives Web-Erlebnis, das den User auf eine neue Weise abholt und an das er sich gerne erinnert.

 

Scroll-triggered Animation
So nennt man eine Animation, die durch das Scrollen ausgelöst wird. Sinn dieser Art von Animation ist nicht nur mehr, die Aufmerksamkeit des Users auf sich zu ziehen, sondern sie soll dem User eine Erfahrung bieten. Die Animation ist minimalistisch und strategisch, wodurch sie den User sanft durch die ganze Website leitet und zum Ziel führt. Ein grossartiges Beispiel bietet Apple: https://www.apple.com/mac-pro/

 

Logo & Grafik Animation
Eine Animation kann viel mehr ausdrücken als eine einfache statische Vektorgrafik. Sie kann eine Geschichte erzählen, Emotionen wecken und so viel persönlicher und interessanter wirken. Gerade ein Logo, welches ein User oft als erstes sieht, muss positive Emotionen wecken, in Erinnerung bleiben und den User abholen. Daher ist ein animiertes Logo die beste Möglichkeit, sich von der Masse abzuheben.

 

3D Animation
Die 3D Animationen ermöglichen es, das Webdesign auf vollkommen neue Weise zu erleben. Eine Website wird lebendiger und vielschichtiger und erzählt eine visuelle Geschichte auf bisher unvorstellbarer Ebene. Ein interessantes Beispiel von ebay: http://www.ebay-report.de/outdoor-und-zuhause/

 Motion Animation

 

 


Chatbot – Ein Schritt in die Zukunft

Künstliche Intelligenz ist längst keine Science-Fiction mehr. Wir sprechen doch schon seit einiger Zeit mit unserem Smartphone und Musikboxen und halten dies für das natürlichste der Welt.

Im Jahr 2018 wird diese Technologie noch weiter perfektioniert und immer mehr in unserem Alltag Einzug nehmen. So liegt es quasi auf der Hand, dass auch Websites immer schlauer werden und mit der Zeit von selbst unsere Absichten erkennen. Eine interessante und beliebte Methode, genau diese einfach und schnell herauszufinden, ist mittels Einsatz von Chatbots. Innert Sekunden erkennt ein Bot mittels Chat mit dem User, was dieser sucht und kann ihn so gleich auf die passende Seite führen. Für den User entsteht so ein viel persönlicheres Web-Erlebnis. Siroop setzt Chatbots schon sehr gekonnt ein: https://jobs.siroop.ch/de/

 Roboter

 

 


Risiken eingehen

Jeder Websitebetreiber will sich aus der Masse der Mitstreiter herausheben und zum funkelnden Stern am Erfolgs-Himmel werden. Um es so weit zu schaffen, braucht es viel Mut und Innovation. Wer stets den gleichen Mustern folgt und nichts Neues wagt, hat schlechte Karten. Daher steht das neue Jahr im Zeichen der Risiken und Herausforderungen. Einmal etwas Neues versuchen, was andere nicht haben, und dabei das Risiko eines Reinfalls in Kauf nehmen und über sich hinauswachsen. Jede neue Website ist ein Risiko – doch mit dem richtigen Web-Design Team an seiner Seite lohnt es sich immer, dieses einzugehen.

heller Stern

 


Sinnvolles Design (form follows function)

«Ach, das Design, dass kann ich auch selbst machen, ist ja nur Verzierung». Viel zu oft haben wir Aussagen wie diese schon gehört und uns heimlich über die Ahnungslosigkeit des Gegenübers genervt. Dieses Schlamassel soll im Jahr 2018 endlich ein Ende haben. Schon seit einiger Zeit hat sich herauskristallisiert, dass Design viel mehr als nur Dekoration ist. Design bestimmt nicht nur das Aussehen, sondern auch die Usability, die Struktur, die User Experience und die User-Führung. Allein ein hübsches Design reicht heute nicht mehr aus. Das Konzept muss funktionieren, sinnvoll sein und den User an sein Ziel führen. So können Absprungraten minimiert werden. Wie sichergestellt wird, dass die Website Userzentiert ist und die Erwartungen erfüllt, kann hier nachgelesen werden: https://www.cubetech.ch/das-erfolgsrezept-fuer-ihren-webauftritt/

  Konzept-Ablauf

 

 


Farben und komplexe Verläufe

2018 soll ein mutiges Jahr werden. Wir greifen nun grosszügiger in die Farbtöpfe und scheuen uns auch nicht vor leuchtenden und komplexeren Farben. Farbkombinationen werden mutiger gewählt und prominenter eingesetzt. Schluss mit langweiligen, farblosen Websites – dieses Jahr soll bunt werden!

Verläufe sind nichts Neues, doch richtig eingesetzt werden sie zum Hingucker jeder Website. Wir reden hier jedoch nicht von Standard-Verläufen, wie wir sie die letzten Jahrzehnte schon viel zu oft zu Gesicht bekamen. Verläufe bekommen im 2018 eine ganz neue Identität. Sie werden komplexer, mutiger und lebendiger. Es werden mehr Farben hinzugefügt und weniger lineare Verläufe verwendet. Swisscom ist bereits auf diesen Zug aufgesprungen: https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/inone/vorteil.html

Farbtopf

 

 


Storytelling

Schon als kleines Kind liebten wir sie ­– ­­­und tun es heute noch: Geschichten. Was würdest du lieber hören – eine Geschichte oder das endlose Aufzählen von Fakten und Daten? Natürlich eine Geschichte. Sie spricht uns emotional und persönlich an. Aus diesem Grund sollten auch Websites nicht nur eine logische Struktur aufweisen, sondern dem User eine fesselnde Geschichte erzählen, die ihn mit dem Produkt oder der Dienstleistung der Website vertraut macht. So gibt man dem User die Chance, das grosse Ganze der Firma zu erkennen – eine emotionale Bindung entsteht.

Geschichten-Buch

 

 


 

Dieser Beitrag erschien am 21.12.2017 im cubetech Blog.


Keine Beiträge verpassen?






Wie gefiel dir dieser Beitrag?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren (0)
Passende Themen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.