Trick: Eintrag in Google-Kalender vereinfachen

Viel mit Publishing hat dieser Trick hier nicht zu tun. Aber, weil so viele Leserinnen und Leser den Google-Kalender nutzen, hier mal was dazu.Willst du einen Event mit Uhrzeit in den Google-Kalender eintragen, kannst du die gewünschte Uhrzeit direkt über den Event-Eintrag hinzufügen. Im Beispiel oben (siehe Screenshot) soll der Event «Demo Google-Kalender» von 9 bis 16 Uhr eingetragen werden.

Falls es für dich logischer ist, kannst du die Uhrzeit auch mit Doppelpunkten oder Punkten angeben: 9:00-16:00 oder 9.00-16.00

Cool, oder?


Keine Beiträge verpassen?


War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 0 )
Passende Themen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.