Tipp für den Austausch von InDesign-Dokumenten

So lange gibt es das noch gar nicht in InDesign: Dass beim Verpacken von Dateien auch gleich eine IDML- und eine PDF-Datei mitgesichert werden kann (siehe Screenshot oben). Vor allem IDML schätze ich bei InDesign-Schulungen, wenn ich nicht weiss, mit welchen Programm-Versionen meine Schüler anrücken.


Keine Beiträge verpassen?






Wie gefiel dir dieser Beitrag?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren (1)
Passende Themen
Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Matthias Guenther (Quark) vor 5 Monaten

    Das „IDML mit verpacken“ ist auch hilfreich, wenn man irgendwann mal die InDesign Datei in QuarkXPress 2018 öffnen möchte (via nativem IDML Import). Zum Beispiel, wenn man InDesign bei Adobe nicht mehr mietet.

    Please wait...