Suchanfragen in Analytics sichtbar machen

Als Websitebetreiber ist es für mich wichtig zu wissen, über welche Google-Suchanfragen meine Website gefunden wurde. Anhand der entsprechenden Besucherzahlen je Keyword kann ich die Wirksamkeit meine SEO Massnahmen prüfen und nötigenfalls Korrekturen vornehmen. In Google Analytics sind diese Daten jedoch nicht ohne Weiteres ersichtlich. So kannst du sie freischalten:

Übers Menu „Aquisition > Suchmaschinenoptimierung > Suchanfragen“ können die Keywords, die bis vor Kurzem von Google noch hinter dem Begriff „not provided“ verborgen wurden, sichtbar gemacht werden. Allerdings nur, indem man das Analytics-Profil mit der Google Search Console (ehemals Webmaster Tools) verknüpft. Hierzu muss man zunächst in der Search Console ein Profil für die Website anlegen. Danach kann man dieses von Analytics aus übers oben genannte Menu ansteuern und verknüpfen.


Keine Beiträge verpassen?






War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 0 )
Passende Themen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.