Quick-Tipp: bit.ly-Link erforschen

Shortlinks

URL-Shortener sind eine praktische Sache. Sie dampfen die immer länger werdenden URLs mit zig Parametern zu einem kurzen, knackigen Link ein, den man leicht publizieren und sich vielleicht sogar merken kann.

Ein gern genutzter Vertreter fürs URL-Shortening ist bit.ly.

Der Nachteil eines Shortlinks ist die Intransparenz. Man weiss nie, was genau hinter dem Link lauert. Könnte ja irgendeine Phishingseite sein oder eine mit Malware verseuchte Ecke des Internets. Da möchte man natürlich nicht einfach reintappen.

Deshalb gibt es einen einfachen Trick um hinter bit.ly-Links zu schauen: man ergänzt den Link mit einem Pluszeichen. Dann wird man nicht zum Ziel des Links geführt, sondern zu einer Seite, die einem offenbart, welches Ziel man genau anpeilt.

Wer das ausprobieren möchte, der gibt einfach http://bit.ly/2sV5Db8+ in die Adresszeile seines Browsers ein und sieht, dass dieser Kurzlink zur Startseite des Publishingblogs führt. Ohne Pluszeichen wird der Publishingblog direkt aufgerufen.


Keine Beiträge verpassen?


War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 0 )
Passende Themen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.