Persona Workshop: Ganz einfach, aber effektiv

Köpfe von Legofiguren

Wer auf andere Leute wirken will, der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden.

Kurt Tucholsky

Wenn du einen Post schreibst, Inhalte für Social Media kreierst, etwas layoutest, hast du dann eine Zielperson im Kopf? Oder eher deine eigene Idee, wie etwas aussehen sollte?

Personas, also beispielhafte Personen für eine Zielgruppe, helfen ungemein. Und in einem kurzen Team-Workshop findet ihr den gemeinsamen Nenner.

Schritt 1: Sammelsurium

Alle Teilnehmenden bekommen ein Post-it und schreiben für sich eine oder zwei mögliche Personas auf. Drauf sollte:

  • Name
  • Alter
  • Beruf (Rolle, Unternehmensgrösse)
  • Freizeitbeschäftigung
  • Werte

Schritt 2: Sammeln und gruppieren

Alle Post-its aufhängen und ähnliche Personas gruppieren. So ergeben sich optimalerweise 2-3 Typen.

Schritt 3: Sich einigen

Aus diesen Gruppen generiert man im Gespräch nun zwei oder drei einzelne Personen. Optimalerweise sind diese so unterschiedlich wie möglich. Wenn sie zu ähnlich sind, dann lieber nur eine gut ausgeklügelte Persona daraus machen.

Schritt 4: Ausfeilen

Alle aus dem Team sollten die Persona kennenlernen. Am besten so, dass sie sich möglichst „echt“ anfühlt. Wie ein Freund oder eine Freundin. Je besser du die Persona kennst, desto einfacher wird es, für sie zu produzieren.


Keine Beiträge verpassen?






War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 0 )
Passende Themen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.