Jedem Element sein iframe

Wenn es bei WordPress für etwas keinen Block im Gutenberg-Editor gibt, dann kann man mit iframes arbeiten. Nur muss man die dann schreiben… Nun habe ich zum Glück embedresponsively.com gefunden. Dort lassen sich Videos von YouTube, Vimeo und Dailymotion einbauen. Aber auch iframes für Google Maps, Getty Images und andere Links kann man schnell generieren.

Zum Beispiel Spotify (übrigens ein toller Podcast-Channel), einfach den Link kopieren, dann anstelle von open.spotify muss embed.spotify verwendet werden:

Fertig sieht das eingebaute iframe dann so aus:


Keine Beiträge verpassen?






Wie gefiel dir dieser Beitrag?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 2 )
Passende Themen
Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Mark Howells-Mead vor 1 Monat

    Hierbei zu merken wäre, dass WordPress bereits viele externe Dienste direkt unterstützt. Man konnte im bisherigen Editor lediglich die Webadresse (URL) in den Feld kopieren und diese wurde zu einem iFrame automatisch umgewandelt. In Gutenberg sind die meisten Dienste auch standardmässig als Block verfügbar, so zum Beispiel YouTube oder Spotify. Die aktuelle Auswahl haben wir auf unserer Website aufgelistet.

    Please wait...
    • Simea Ulrich vor 1 Monat

      Ah, wusste nicht dass es mit Spotify funktioniert! Merci! 😀

      Please wait...