InDesign-Plugins, PDF-Konvertierung, Suche, Bookmarks: Interessante Features bei Aquafadas

aquafadas

Immer öfter stößt man auf Aquafadas, wenn man auf der Suche nach Adobe-DPS-Alternativen ist. Was kann diese Publishing-Lösung, auch im Vergleich zu anderen Systemen?

Aquafadas wurde 2004 in Frankreich gegründet und gehört inzwischen zum japanischen Internet-Service-Konzern Rakuten, wo auch zum Beispiel Viber und Kobo beheimatet sind. Aquafadas ist in Frankreich, Spanien, Italien und Asien sehr verbreitet und fasst auch im deutschsprachigen Raum immer mehr Fuß.

Welche Features bietet Aquafadas?

Die Verwendung von InDesign-Plugins und die cloudbasierte PDF-Konvertierung machen Aquafadas zu einem überlegenswerten Publishing-System

  1. Native Apps für alle gängigen Plattformen inkl. Web Reader
  2. Vielfältige Möglichkeiten zum Erstellen der Inhalte: Je nach Skill-Level mithilfe von InDesign-Plugins oder mithilfe von cloudbasierten Tools zur PDF-Konvertierung und -Anreicherung
  3. Suche (Volltextsuche innerhalb von Ausgaben und in den Metainformationen im Kiosk)
  4. Batch Processing: Automatisiertes, regelmäßiges Massen-Erstellen von Inhalten
  5. Mehr als 40 interaktive Enrichments, z. B. Slideshows, Video- und Audio-Einbindung, Comics, Karten, Animationen, diverse Spiele, Anker, Drag & Drop, Sublayout, HTML-Einbettung, Quiz und Umfragen, Resizable Text, Guided Reading
  6. Online editierbare Kiosk-Oberfläche, full responsive, verschiedenste Bannertypen, Sprachauswahl, Kategorien, Multi-Title-Funktionalität, Featured Items (Karussell-Banner), kein App-Update nach Änderungen notwendig
  7. Analytics (inkl. Opt-out), Push Notifications, Third Party APIs (Google Analytics, Piwik, Adjust, Appboy)
  8. Social Sharing, Deep Linking, Lesezeichen, Notizen u. v. m.
  9. Forced Login, Vouchers, Datenbankanbindung, Entitlement
  10. Umfangreiche eLearning-Features mit Tests, Umfragen, interaktiven Lehrinhalten. Anbindungsmöglichkeit an LRS- und LMS-Systeme
  11. .folio-Konverter: Alte DPS-Ausgaben können mit ins neue System genommen werden.

Wie sehen die Preismodelle aus?

Aquafadas bietet Publishing-Pakete für kleine Verlage und Agenturen bis hin zu großen Medienhäusern und Unternehmen.

Publishers Pro

Das Herzstück richtet sich an Unternehmen und Verlage mit einer klassischen Magazin-App. Bis zu 48 Ausgaben können in einer Kiosk-App über alle Plattformen publiziert werden, Advanced Push Notifications und Advanced Analytics APIs sind integriert, ebenso die gesamte Enrichments-Palette. Preis: 3.600 Euro pro Jahr

Publishers Single

Eine Single Issue App – bei anderen Anbietern komplett aus dem Programm genommen – gibt es um 600 Euro im Jahr. Man bekommt das gesamte Set an Enrichments mitgeliefert.

Publishers Pro+

Wer richtig viel zu publizieren hat, bekommt mit dem PRO+-Paket einen Multi-Title-Kiosk und kann bei Bedarf mit dem integrierten Automatisierungs-Tool ConversionFlow seine PDFs auf Knopfdruck in digitale Ausgaben umwandeln. Zusätzlich gibt es Voucher-Funktionallität, Featured Items zum Promoten unterschiedlicher Inhalte im Store, eine einfache Datenbankanbindung u.v.m. Ideal auch für Industrieanwendungen, um Dokumenten-Pools bereitzustellen.

Publishers Enterprise

Im Enterprise-Paket bietet Aquafadas sein neues Produkt CreativeFlow an: eine XML-basierte Lösung für vollautomatisierte Content-Conversion in vorgefertigte Templates. Damit lassen sich innerhalb kürzester Zeit große Mengen an Content publizieren, z. B. Tages- und Wochenzeitungen inklusive aller Mutationen. Über die Schnittstellen sind Anbindungen an Datenbanken und Redaktionssysteme möglich.

Auch für Corporate-Kunden gibt es ähnliche Pakete, die vor allem für die In-House-Distribution interessant sind.
Weitere Infos finden Sie unter www.aquafadas.com/de.

 

christian_graf

Christian Graf, CeeQoo
www.ceeqoo.com
Aquafadas-Vertriebspartner D-A-CH

 


Keine Beiträge verpassen?


War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 0 )
Passende Themen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.