Härtetest für dein «Why» – 9 fundamentale Fragen

Handy mit einem "Why"-Wort auf dem Screen

Es ist nicht Simon Sineks Idee, aber er hat sie verständlich gemacht: Wir sind alle getrieben vom «Warum» (Why). Warum stehe ich am Morgen auf? Warum arbeite ich da, wo ich arbeite? Warum kaufe ich diese und jene Marke?

Wer sein «Warum» kennt, hat den Vorteil, andere Leute zu inspirieren. Auch Firmen haben ihr «Warum» und können darüber (potentielle) Kunden ansprechen.

TED Talk von Simon Sinek (deutsche Untertitel)

Simon Sinek erklärt in diesem legendären TED Talk das Konzept von «Start With Why». Kennst du es, kannst du gleich zu den Fragen unten springen.

Ist das «Warum» wirklich eines?

Das «Warum» zu finden, ist Knochenarbeit. Häufig denkt man, es gefunden zu haben und hat schliesslich ein «Was» oder im besten Falle ein «Wie». Ob ein «Warum» ein «Warum» ist, teste ich in meinen Workshops mit diesen Fragen:

  1. Ist das Why auch noch in 100 Jahren gültig?
  2. Lässt das Why weitere Geschäftsfelder zu, die ihr heute nicht abdeckt?
  3. Motiviert das Why deine Mitarbeitenden?
  4. Verstehen Personas aus euren Zielmärkten das Why?
  5. Inspiriert das Why Personas aus euren Zielmärkten?
  6. Sagt das Why auch, was ihr sicher nicht macht?
  7. Würdest du das Why auf dein T-Shirt drucken oder aufs Auto kleben?
  8. Sagt dein «Bauch» auch OK zum Why?
  9. Dient das Why auch als Elevator Pitch?

Keine Beiträge verpassen?






War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 0 )
Passende Themen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.