Funktionsumfang von „Variable Fonts“ entdecken

Variable Fonts

InDesign kann sie jetzt auch, die „Variable Fonts“. Das sind OpenType-Schriften mit der Möglichkeit, gewissen Schrift-Attribute selber einzustellen. Ein paar fixe Schriftschnitte sind vorgegeben – alles dazwischen kannst du selber tunen.

Endlose Typo

Ich weiss nicht, wo der Funktionsumfang von „Variable Fonts“ aufhört. Jedenfalls gehen sie extrem weit. Wie weit, kannst du auf dem Font-Spielplatz von typedetail selber testen:

Variable Fonts – Klick aufs Bild zum Vergrössern.

Auf diesem Spielplatz kannst du sogar die über Schieberegler gemachten Einstellungen als CSS Code kopieren!


Keine Beiträge verpassen?






War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 1 )
Passende Themen
Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Rainer vor 2 Wochen

    Auf der „Beyond Tellerrand“ gab es einen hervorragenden Vortrag zu „variablen Fonts“ und ihren Vorteilen beim Einsatz im Web: https://vimeo.com/373841297

    Please wait...