Digitale Notizen – Entscheidungshilfe

Die Auswahl an Notizen-Apps ist gross. Gerade in der Apple-Welt buhlen verschiedene Konzepte um den Sieg. In diesem Blogbeitrag versuche ich, einige Einsatzszenarien zu skizzieren und bei der Entscheidung zu helfen.

Dies ist ein Folgebeitrag zu meinem persönlichen Setting, das vielleicht auch noch für den einen oder die andere interessant ist.

Du hast ein iPad mit Pencil und bist in der Apple-Welt unterwegs?

Apple Notes – ist als Standard-App an Bord und man kann damit schnell und unkompliziert allerhand Notizen machen: Text, Skizzen, Bookmarks

Du hast ein Windows-Tablet und bist in der Microsoft-Welt zuhause?

One Note – ist als Standard-App an Bord und du kannst damit schnell und unkompliziert allerhand Notizen machen: Text, Skizzen, Bookmarks. Du kannst auch PDFs annotieren und der Webclipper ist ziemlich gut.

Du machst dir gerne handschriftliche Notizen?

Goodnotes – die digitale Ausgabe von Kladde und Stift, die man immer bei sich hat und schnell mal was notiert und skizziert. Die Handschrift lässt sich in Text umwandeln, alle Notizen sind durchsuchbar und lassen sich als PDF speichern.

Du recherchierst viel im Web und brauchst den besten Webclipper?

Evernote – der Webclipper ist ungeschlagen. Sammeln, Verschlagworten und Organisieren von Themen und Artikeln ist nirgends einfacher als in Evernote. Auf allen Geräten.

Du arbeitest viel mit Text und willst diesen in allen möglichen Apps weiterverwenden?

Drafts – in Drafts schreibst du deine Texte fokussiert an einem Ort. Ein guter Webclipper hilft dir, Inhalte für die Texte zu sammeln. Ist dein Text fertig, kannst du ihn oder Teile davon über Export-Plugins in praktischer jeder anderen App weiterverwenden.

Du willst deine Notizen strukturieren und dir eine Wissensdatenbank aufbauen?

Notion – mit einem guten Webclipper bringst du Inhalte in Notion rein und kannst sie da dann sauber strukturieren, organisieren und weiterentwickeln. Da Notion auch eine Datenbank ist, kannst du Notizen mit deinen eigenen Metadaten / Properties beschreiben und findest so immer die richtigen Einträge zum Thema.

Alternativ auch Evernote oder OneNote.

Du bist auf vielen Plattformen, speziell auch auf Android unterwegs?

OneNote – Das ist die eierlegende Wollmilchsau, die auf fast allen Hochzeiten tanzt. Mit OneNote kann man eigentlich nichts falsch machen, sie beherrscht alle Disziplinen.

Hier nochmals eine Übersicht über alle Tools. Die Tabelle gibt es hier auch als PDFDownload inklusive der Links zu den Herstellern.


Keine Beiträge verpassen?


War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 1 )
Passende Themen
Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Jana vor 4 Wochen

    Super Beitrag. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung dieser Tools und auch die Bewertungstabelle am Ende.

    Please wait...