Digitale Notizen – Apple Notes

Digitale Notizen - Apple Notes

Wenn man im Apple-Universum arbeitet, kommt man um Apple Notes nicht umher. Die Standard-App für Notizen wird sowohl auf iOS-Geräten wie auch in OSX mit dem System installiert und ist sofort einsatzfähig. Notizen werden über iCloud innert Sekunden synchronisiert, sodass man bei der Arbeit jederzeit fliessend zwischen den Geräten wechseln kann.

Das Multitalent

Apple Notes ist ein wahres Multitalent: es passt sich allen Geräten optimal an. Nicht nur im Aussehen, sondern auch in der Funktionsweise. Während es auf dem Desktop den Fokus darauf anlegt, die Notizen in verschiedenen Ordnern zu organisieren und über die Tastatur zu schreiben, ist der Hauptzweck auf dem iPhone primär, schnell einen Gedanken niederzuschreiben und zu speichern.

Unverzichtbar auf dem iPad

Seine wahre Stärke zeigt Apple Notes aber auf dem iPad im Zusammenspiel mit einem Pencil. Denn man kann nicht nur Texte eingeben (per Screen-Keyboard oder neuerdings auch mit externer Tastatur), vielmehr erhält man mit Notes auch einen sehr effizienten Skizzenblock.

https://s3-us-west-2.amazonaws.com/secure.notion-static.com/44be020e-b0a0-41a2-a2f0-65f43db8dc53/62802F14-60DF-4716-B45C-27B8E922A9CB.jpeg
Die Zeichenwerkzeuge: einfach, aber sehr effizient und mit dem Pencil total natürlich

Ein Basisset von Zeichenwerkzeugen lässt einem Skizzen erstellen, die Filz- und Farbstifte verhalten sich dabei wie in Realität. Der Apple Pencil ist in seiner Handhabung vielen Konkurrenten tatsächlich weit voraus, das Schreiberlebnis ist ganz einfach so, wie man es erwartet. Ohne Wenn und Aber.

QuickNotes

Eine extrem nützliche Funktion aus iPads ist der QuickNote-Aufruf: Befindet sich das iPad im Ruhezustand, kann man es mit dem Pencil einfach kurz antippen und schon öffnet sich direkt eine neue Notiz, wo man loslegen kann.

Kein Login, keine zusätzlichen Buttons – ein Tipp und los gehts. So eine enge Integration ins System hat sonst keine App. Ich kenne diesen Mechanismus einzig von OneNote unter Windows 10, wo eine solche QuickNote-Funktion ebenfalls nutzbar ist.

Scribble

Neu in iOS 14 (ab Herbst 2020) ist die Scribble-Funktion. Mit dieser kann man in Apple Notes ganz natürlich handschriftliche Notizen machen. Die Notes-App bietet dazu auch verschiedene Linien und Muster für den Hintergrund an. Die handgeschriebenen Notizen lassen sich danach ganz einfach in Text umwandeln, den man in anderen Apps weiterverwenden. Kann.

https://s3-us-west-2.amazonaws.com/secure.notion-static.com/482fe8c7-6000-49eb-ae7f-2d7b4c216146/E946E5AA-EDDC-469D-8C77-76953AB7B8FA.jpeg

Sharing / Bookmarking

In Apple Notes kann ich aber nicht nur schreiben und zeichnen, vielmehr kann ich auch sammeln. Wenn ich im Web stöbere, kann ich einzelne Webseiten oder Ausschnitte davon über die Sharing-Funktion ganz einfach in eine neue Notiz ablegen oder aber an eine bestehende Notiz anhängen. Dabei kann ich auch gleich noch einen kurzen Kommentar mitspeichern. Diese Bookmarking-Funktion hilft mir oft bei Recherchen zu Themen, in dem ich eine neue Notiz anlege und darin dann verschiedene Bookmarks und Snippets zusammentrage.

https://s3-us-west-2.amazonaws.com/secure.notion-static.com/92dd66e6-c34f-4c71-adb1-c44081e04c92/5CEE543D-1D68-48C0-8485-FA4E12A7F080.jpeg

Ein paar Schwächen

Soweit funktioniert das alles wirklich intuitiv und absolut problemlos. Damit ist Apple Notes aber mehr oder weniger ausgereizt. Mir fehlen im Alltag insbesondere zwei Funktionen, die mich zu anderen Apps greifen lassen: Strukturierung und Exportmöglichkeiten.

In Apple Notes kann man Texte nur über Formate strukturieren. Man kann Titel und Überschriften setzen, was aber letztlich nur das Aussehen des Textes ändert. Apple Notes speichert keine Elemente und Strukturen. Markdown-Befehle funktionieren nicht. Wenn ich Texte aus Apple Notes weiterverwende, erhalte ich nur Plaintext, den ich dann erneut gliedern muss.

A propos in anderen Apps verwenden: leider bietet mir Apple Notes praktisch keine Export-Möglichkeiten. Klar, ich kann Notizen über das Sharing-Menü an andere Apps weiterreichen. Ich wünschte mir aber, dass ich Apple Notes in anderen Formaten speichern könnte, beispielsweise als HTML oder noch besser eben als Markdown.

Fazit

Apple Notes ist auf Apple-Geräten unverzichtbar. Ganz einfach, weil es keinen schnelleren Weg gibt, eine Notiz anzulegen und seine Gedanken niederzuschreiben. In seinen Kernfunktionen ist Apple Notes absolut intuitiv und solide, leider fehlen ein paar erweiterte Funktionen, die ich in meinem Notizenalltag benötige.


Keine Beiträge verpassen?


War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 0 )
Passende Themen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.