Die 3 Publishing-Fragen: Juliane Benad, Bund-Verlag GmbH

profilbild_juliane-benad Juliane Benad

Die 3 Publishing-Fragen – das ist eine spezielle Kategorie hier im Publishingblog. Wir stellen unterschiedlichsten Leuten aus Design, Marketing und Publishing die jeweils 3 gleichen Fragen.

Was sind die grossen Änderungen im Publishing in den nächsten drei Jahren?

Ich glaube nicht, dass die Änderungen in den nächsten drei Jahren so gigantisch sein werden. Alle Veränderungen sind meist lange Prozesse. Es gibt die Vorreiter, die in der ersten Liga mitspielen, die sofort dabei und überall den anderen weit voraus sind. Dann gibt es die anderen, die erst einmal abwarten, dann erst auf den Zug aufspringen oder schlichtweg auch nicht die riesigen Budgets haben, um gleich alles auszuprobieren. Wie lange ist das Buzzword Contentmarketing in aller Munde? Trotzallem ist es immer noch nicht verstanden und es wird bei weiten noch nicht überall eingesetzt. Für manche bereits ein alter Hut. Für andere im Moment the next big thing.

Wie stellst du sicher, dass dein Wissen und Können stets aktuell sind?

Hauptsächlich halte ich mich über das Internet auf dem Laufenden, denn die gedruckte Presse ist doch meist schon von gestern. Ich habe einige Blogs über Feedly abonniert, die ich regelmäßig überfliege und für mich wichtige Inhalte dann lese. Außerdem habe ich einige Newsletter abonniert, die mich regelmäßig informieren. Über Nuzzel erhalte ich täglich eine Info, welches die meistgeteilten Artikel meiner Twitter-Community sind. Twitter ist für mich ein wunderbares Tool, um Trends und Themen aufzuspüren.

Auf welches Hilfsprogramm kannst du in deiner täglichen Arbeit nicht verzichten? Warum?

Ein Hilfsprogramm ist es wohl nicht dieses Internet. Aber wenn das nicht funktioniert, bin ich wirklich aufgeschmissen. Sämtliche meiner Tools, die ich täglich nutze, sind webbasiert. Um meine To-Do’s im Blick zu haben, arbeite ich mit meinem Google-Kalender, der mich erinnert. Außerdem probiere ich gerade ToDoIst aus, um Termine und To Do’s zu koordinieren und zu priorisieren. Heutzutage finde ich es schon sehr wichtig, dass die Programme über verschiedene Devices abrufbar und aktualisierbar ist.

Juliane Benad

Social Media Managerin, Bund-Verlag GmbH

www.twitter.com/JulianeBenad
https://www.xing.com/profile/Juliane_Benad
www.instagram.com/Maintalerin
www.die-maintalerin.de

Wie gefiel dir dieser Beitrag?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren (0)
Passende Themen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.