Das Redaktionssystem für Learning Content (sponsored)

Mit Xpublisher for Learning Content hat Edupartner ein Redaktionssystem für Lerninhalte entwickelt. Das CMS verwaltet Assets an einem zentralen Ort, ermöglicht automatisiertes Publizieren und spart damit Zeit und Kosten.

Vom Buchlayout zum Content-Pool

Ihre Lerninhalte sind Ihr Alleinstellungsmerkmal und die Basis für Ihren Erfolg im Bildungsmarkt. Daraus lassen sich tolle Bücher machen, aber auch andere Produkte. Leider wird es dann schnell kompliziert:

Assets werden separat geführt. Inhalte werden von einer Publikation in die andere kopiert. Autoren werden PDFs zur Korrektur geschickt. Fehlende Übersicht, an welchen Inhalten gearbeitet wird. Rechte werden in Excel verwaltet. Individuelle Kundenanfragen müssen vertröstet werden… Kennen Sie das?

Diese Mehraufwände sind Sie los, wenn Sie ihre Inhalte zentral erfassen und entwickeln. Anschliessend können Sie verschiedene Ausgabekanäle wie Print, EPUB, HTML oder PDF bedienen. Aus dem Content-Pool können Sie somit alle Produkte formen, die ihre Kunden wollen – Print oder Digital.

Ihre Inhalte sind einzigartig. Daraus lassen sich nicht nur Bücher, sondern noch viel mehr machen.

Jürgen Weder, Edupartner

Lerninhalte publizieren war noch nie so einfach

Xpublisher for Learning Content bietet Ihnen out of the Box alle Werkzeuge, um hochwertige und nachhaltige Lerninhalte zu erfassen und zu publizieren.

5 Vorteile einer Content First-Strategie

Trennung von Inhalt und Layout

Inhalte können unabhängig und somit parallel zur Gestaltung bearbeitet werden. Die Produktionszeit wird massiv verkürzt.

Einfache Content-Verwaltung

Alle Inhalte befinden sich an einem Ort und werden über Metadaten schnell gefunden.

Reduzierter Pflegeaufwand

Alle Beteiligten sehen die gleiche, aktuellste Version des Inhaltes. Aufwändige Korrekturschleifen gehören der Vergangenheit an.

Automatisierte Produktion

Die Produktion lässt sich weitgehend automatisieren. Damit bleibt mehr Zeit für kreative Inhalte und kundenspezifische Produkte.

Produktvielfalt in Print und Digital

Egal ob Print oder Digital: Aus dem gleichen Inhalt lassen sich die verschiedensten Produkte erstellen. Kunden können ganz individuell mit Inhalten beliefert werden. Die time-to-market für neue Produkte verkürzt sich markant.

Haben Sie Fragen?

Dann sind wir gerne für Sie da. Nennen Sie uns ihre Koordinaten und wir melden uns gerne bei Ihnen!


Keine Beiträge verpassen?


Passende Themen