Capture One: Werkzeuge mehrfach aufrufen

Grading

Letzte Woche habe ich gelobt, wie vielfältig sich die Arbeitsumgebung von Capture One Pro gestalten lässt. Heute gebe ich ein einfaches Beispiel, welches mir hin und wieder von grossem Nutzen ist.

Ich arbeite sehr gerne mit der Farbbalance in Capture One. Sie erlaubt eine einzigartige Kontrolle, wenn es darum geht, Lichter, Mitteltöne, Tiefen oder das ganze Bild farblich zu gestalten. Allerdings mag ich die Palette nicht besonders. Ständig klicke ich zwischen den verschiedenen Tonwertbereichen hin und her. Manchmal ziehe ich mir die Palette auch ganz gross als schwebendes Fenster auf, damit ich alle Bereiche gleichzeitig im Blick habe. Immer öfters arbeite ich aber folgendermassen:

Paletten lassen sich mehrfach aufrufen

Capture One bietet nämlich die praktische Funktion, dass sich Paletten beliebig oft aufrufen lassen können. Was auf den ersten Blick seltsam tönt, stellt sich in der Praxis als sehr nützlich heraus. Paletten, die aus mehreren Bereichen bestehen (Farbbalance, Farbeditor, Kurven…), können dadurch viel übersichtlicher organisiert werden. Wenn man zum Beispiel die Farbbalance-Palette wie im Titelbild gezeigt organisieren möchte, geht mal wie folgt vor:

Man wählt Fenster > Schwebendes Werkzeug erstellen > Farbbalance

Wenn man das viermal wiederholt, bekommt man die Anordnung, wie ich sie im Titelbild dieses Beitrages abgebildet habe. Dadurch habe ich ständig Zugriff auf alle Tonwertbereiche, ohne dass ich die Palette extrem bereit aufziehen muss. Ebenso bin ich mit den Gradationskurven verfahren. Praktisch ist ausserdem, dass ich diese Oberfläche ebenfalls als Arbeitsumgebung abspeichern kann. Capture One erlaubt sogar das Anlegen eines eigenen Werkzeugregisters (Rechtsklick in Werkzeugregister oben links). Dadurch werden die am Rand angedockten Fenster fix in einem Werkzeugregister abgelegt, ohne dass diese ständig über einen Arbeitsbereich aufgerufen werden müssen. Wichtig dabei ist zu wissen, dass Arbeitsumgebungen ebenfalls die Werkzeugregister speichern. Wenn man also ein neues Werkzeugregister angelegt hat, müssen die restlichen Arbeitsumgebungen ebenfalls aktualisiert werden. Ansonsten verschwindet das neu angelegte Register wieder, sobald man die Arbeitsumgebung wechselt.

Und was für Oberflächen legt ihr euch so an, damit euch das Leben in Capture One einfacher fällt?

Herzliche Grüsse

Ihr/Euer Michel Mayerle


Keine Beiträge verpassen?


War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 0 )
Passende Themen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.