Affinity Publisher: Textstile programmweit als Standard speichern

Textstil als Standard speichern

Wie stellt man in Affinity Publisher eigentlich die Textstile für das ganze Programm um? Als InDesign-Anwender muss man zuerst kurz umdenken.

Vor ein paar Wochen habe ich darüber berichtet, dass wir bei uns im Geschäft einzelne Stationen auf Affinity Photo umgestellt haben. Nachdem das ganze Team äusserst positiv und interessiert auf die Affinity-Programmpalette reagiert hat, haben wir uns entschieden, auch einige Stationen mit Affinity Publisher auszurüsten. Dies nicht zuletzt aus dem einfachen Grund, weil wir davon ausgehen, dass es nicht mehr lange dauert, bis uns erste Kunden ihre offenen Daten als Affinity Publisher-Dateien zustellen werden. Darauf wollen wir vorbereitet sein, weshalb ich mich jetzt auch noch intensiv mit Affinity Publisher auseinandersetzen darf (mache ich ja sowieso) 🙂

Wenn immer wir ein neues Programm in unseren PreMedia-Abteilungen einführen, hinterfragen wir zuerst die Programmeinstellungen, passen diese an und dokumentieren die vorgenommenen Änderungen. Deshalb habe ich heute versucht, die Textstile (in InDesign würden wie sie Absatz- und Zeichenformate nennen) auf unseren Hausstandard anzupassen. Ich wollte Affinity Publisher generell eine neue Standardschrift mit speziellen Silbentrenneinstellungen hinterlegen. In InDesign wäre der Fall klar: Man schliesst alle geöffneten Dokumente und passt die Absatzformate quasi im Leerzustand an. Bei Affinity Publisher lautet die Lösung etwas anders:

  1. Ein neues Dokument anlegen oder ein bestehendes Dokument öffnen
  2. Absatzstile, Zeichenstile oder Gruppenstile (Gruppenstile gibt es in InDesign nicht) nach Wunsch anpassen
  3. Jetzt kommt der entscheidende Schritt: In den erweiterten Optionen der Textstil-Palette muss die Option “Stile als Standard speichern” gewählt werden.

Standard speichern klein

Textstile zurücksetzen

Falls diese Textstile wieder einmal auf den Ursprungszustand zurückgesetzt werden sollen, kann dies ganz einfach via “Einstellungen > Verschiedenes > Standardtextstile zurücksetzen” gemacht werden.

Textstile zurücksetzen

Herzliche Grüsse

Ihr/Euer Michel Mayerle


Keine Beiträge verpassen?


War dieser Artikel hilfreich?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren ( 6 )
Passende Themen
Kommentare (6)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Christian Krüger vor 12 Monaten

    Danke für den Tipp!

    Aber es scheint nicht so zu funktionieren wie bei InDesign oder ich stehe auf dem Schlauch 😉
    In InDesign habe ich ja kein Dokument geöffnet, stelle die Standardschrift ein und fertig, sie bleibt dann als Standardschrift, immer wenn ich ein neues Dokument öffne.

    Wenn ich deine Schritte in Affinity Publisher befolge, einen neuen Textstil anlege, als Standard abspeicher, dann speicher ich doch trotzdem das Beispieldokument nicht oder muss ich das tun?

    Denn, wenn ich dann wieder ein neues Dokument anlege, ist bei mir wieder Arial als Standardschrift vorgegeben. Den Textstil, den ich neu angelegt hatte, der existiert noch, aber ich muss dann immer extra auf diesen neuen Stil klicken, um dann den gespeicherten Stil auszuwählen.

    Als Standardschrift würde ich es aber so erwarten, wie ich es auch bei InDesign gewohnt bin. Neues Dokument öffnen und ich habe direkt mein z.B. Zeichenformat voreingestellt.

    Mache ich das falsch oder ist das bei Publisher so, dass ich trotzdem immer noch extra auf den Stil klicken muss?

    Liebe Grüße und einen frohen Nikolaus 😀🎄
    Chris

    Please wait...
    • Michel Mayerle vor 12 Monaten

      Hallo Chris

      Das geht im Publisher so nicht. In InDesign kannst du den [Einf Absatz] abändern, womit du dann automatisch immer mit der gleichen Schrift arbeitest.

      Wenn du im Publisher einen Textrahmen erstellst, fängst du immer mit [Kein Stil] an. Dieser lässt sich aber nicht umdefinieren, er ist und bleibt Arial. Du musst also immer zuerst auf das Absatzformat deiner Wahl klicken. Du kannst dem ja einen Kurzbefehl hinterlegen, dann ist es auch nicht weiter tragisch.

      Herzliche Grüsse
      Michel

      Please wait...
    • Christian Krüger vor 12 Monaten

      Hallo Michel,

      Danke für den Tipp mit dem Kurzbefehl, das werde ich nutzen. Bin aber insgesamt sehr begeistert von den Affinity Apps, die ich auch alle 3 nutze.

      Liebe Grüße
      Chris

      Please wait...
  2. Haeme Ulrich vor 1 Jahr

    Was sind denn „Gruppenstile“?

    Please wait...
    • Michel Mayerle vor 1 Jahr

      Hallo Haeme 🙂

      Gruppenstile können im Grunde genommen mit dem “Einfachen Absatz” in InDesign verglichen werden. Gruppenstile bilden eine allgemeine Basis von Formatattributen, die in anderen Absatz- und Zeichenstilen wiederverwendet werden sollen. Jeder Absatz- und Zeichenstil kann auf einem beliebigen Gruppenstil basieren.

      In InDesign kannst du einem Zeichenformat zwar bewusst Attribute leer lassen, damit sie diese vom Absatzformat erben. In Affinity Publisher kannst du jedem Zeichenstil sagen, worauf er basieren soll: Einem Gruppenstil, einem Absatzstil oder einem Zeichenstil.

      Alles in allem ist damit eine unglaublich komplexe Verschachtelung möglich.

      Liebe Grüsse
      Michel

      Please wait...
    • Haeme Ulrich vor 1 Jahr

      Spannend, danke Michel!😄

      Please wait...