Adobe will AR (Augmented Reality) für Designer salonfähig machen – Project Aero

Nachdem Augmented Reality (AR) vor ein paar Jahren schon mal «in» war, sieht es so aus, als würde sich die Technologie nun langsam sinnvoll durchsetzen. Bei AR geht es darum, die «Realität» mit digitalen Informationen zu ergänzen. Spannend zum Beispiels Googles Ansatz, Google Maps mit VR zu vereinfachen.

Adobe bringt mit «Project Aero» Software, um AR selber zu machen. Damit sollen nicht nur Entwickler angesprochen werden, auch für Designer ist das neue Werkzeug gedacht. Hier gibt es eine kleine Landingpage, wo du dich auch für einen «early access» anmelden kannst.


Keine Beiträge verpassen?






Wie gefiel dir dieser Beitrag?
Please wait...
Fragen oder Anregungen?
Zu den Kommentaren (3)
Passende Themen
Kommentare (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Roman Schurter vor 4 Monaten

    Wir (Compendio Lehrmittelverlag) möchten uns im Bereich AR engagieren und somit die Adobe-Tools prüfen. Gibts unter den LeserInnen jemanden, der uns hier gerne unterstützen möchte?

    Please wait...
    • Haeme Ulrich vor 4 Monaten

      Bin dabei!

      Please wait...
    • Patrick Angst vor 4 Monaten

      Ja, sehr interessant!
      Unterstütze Euch gerne dabei.

      Grüsse. Patrick

      Please wait...